Leader FC Amriswil siegt auch gegen den FC Weinfelden-Bürglen

09.10.2017 Von: Ernst Zaugg

Mit einer kompakten Mannschaftsleistung und einem 5:1 überzeugt der FC Amriswil im Heimspiel auf dem Tellenfeld.

Torhüter Mirseloski, am letzten Mittwoch Cupheld mit seinen abgewehrten Penaltys beim FC Rüthy, musste wegen einer Entzündung kurzfristig passen. Junior Pascal Stadler vertrat ihn bei seinem ersten Meisterschaftseinsatz in der 1. MS auch mit der Unterstützung der guten Abwehrkette bravourös.

Wie gewohnt startete der FC Amriswil druckvoll, doch schon beim ersten Konter des FC Weinfelden-Bürglen landete der Ball am Pfosten der Platzherren. Keineswegs geschockt legte das Heimteam weiter den Vorwärtsgang ein. Nach einem Freistoss staubte Miljic ab und traf zum 1:0. Dann war Moser an der Reihe. Er liess zwei Gegner stehen und würgte den Ball mit toller Einzelleistung über die Torlinie und ein Offsidetor von Germann fand keine Anerkennung. Nach einer halben Stunde gelang Klarer der Anschlusstreffer zum 2:1 mit einem sehenswerten Kopfball ins Lattenkreuz. Ein verdeckter Schuss von Petrovic hätte durchaus zum Ausgleich führen können, doch der junge Stadler stand goldrichtig.

Ein flotter Start zur zweiten Halbzeit brachte dem FCA auch gleich die 3:1 Führung. Eine weite Vorlage von Arganese leitete Moser gekonnt direkt weiter auf Schoch, der sofort abzog und den Ball ins Tor schoss. Gleich darauf flankte Krasniqi auf den Kopf von Schoch, wobei diesmal der Ball knapp am gegnerischen Gehäuse vorbeifolg. Dann traf Niklaus zum 4:1 aus kurzer Distanz nach einem Corner von Moser und die ganze Mannschaft feierte.

Arganese und Krasniqi wechselten laufend die Seiten, was es dem Gegner nicht leichter machte und Züllig und Germann waren überall anzutreffen. Weinfelden wehrte sich zwar. Ein Freistoss von Misic behändigte Stadler und der aus dem Mittelfeld toll angespielte Rüegg schoss satt unter die Latte, doch der junge Keeper war mit der Faust dran. Zudem konnte Mandelli einen Flachschuss der Gäste auf der Torlinie wegschlagen. Als dann aber Krasniqi nach toller Vorarbeit von Moser das 5:1 besorgte, stand der Sieger endgültig fest.

 

Sportplatz Tellenfeld Amriswil / 150 Zuschauer

SR Thomas Feldmann, SRA R. Meier / Ch. Zanatta

 

FC Amriswil - FC Weinfelden-Bürglen 5 : 1  (2:1)

 

FC Amriswil: Pascal Stadler, Mandelli, Kreis, Niklaus, Züllig,

Miljic, Germann, Schoch (74. Contartese), Krasniqi (79. Perez),

Arganese, Moser (84. Silvan Oswald).

 

FC Weinfelden-Bürglen: Ziegler, Klarer, Votta, Sennhauser,

Alder, Gimenez (26. Petrovic), Züllig, Misic, De Simone (60. Rüegg),

Gamba (89. Schneider), Asipi.

 

Bemerkungen: FC Amriswil ohne Mirseloski, Meisterschafts-Debuts

der beiden FCA-Junioren Pascal Stadler und Silvan Oswald.

4. Min. Pfostenschuss FC Weinfelden.

 

Tore: 12. Min. Miljic 1:0, 19. Moser 2:0, 32. Klarer 2 :1, 50. Schoch 3:1,

56. Niklaus 4:1, 78. Krasniqi 5:1.