Mit gutem Spiel und Kampf zum Auswärtssieg beim FC Steinach

30.10.2017 Von: Ernst Zaugg

Ein FC Amriswil in Spiellaune brauchte einige Geduld, um die Platzherren in die Knie zu zwingen.

Mit vier erzielten Toren durch Germann, Miljic, Niklaus und Krasniqi und je zwei Latten- und Pfostentreffern muss man annehmen, dass der FC Amriswil krass überlegen war. Dem war aber nicht so, denn der FC Steinach hielt lange gut dagegen und das Kopfballtor von Steinachs Scheidegger zum 1:2 Anschlusstreffer in der 50. Minute war zudem das schönste Goal des Abends. Die Attraktion auf dem Platz war aber der 18-jährige Fabio Moser, der mit enger Ballführung und tollen Dribblings als Vorlagengeber glänzte und auch den Abschluss suchte.

In der 12. Min. wurde schon einmal das Steinachertor vom FCA mit einem Lattenschuss ausgemessen und Germanns Freistoss schrammte am hinteren Pfosten vorbei. Eine schöne Kombination via Moser, Krasniqi schloss Arganese beherzt ab, doch Alder hielt dicht. Auch Mirseloski musste bei einem Torschuss von Gätzi eingreifen und den Ball behändigen und ein Angriff von Gebhardt konnte Kreis erst im Strafraum stoppen. Germann’s Hammer aus 20m konnte Alder abklatschen. Ein guter Torschuss von Moser lenkte der Keeper in Corner und eine herrliche Hereingabe von Perez blieb ungenutzt. Nach einer halben Stunde wurde Moser im Strafraum gefoult. Den Penalty versenkte Germann souverän zum 0:1 und der FCA drückte weiter. Miljic legte mustergültig für Moser auf, der sofort abzog, doch Alder lenkte den Ball an den Pfosten ab. Auch Krasniqis direkter Freistoss prallte krachend ans Torgehäuse.

Nach dem Tee legte der FCA fulminant los. Zwei wunderbare Vorlagen von Moser in den Strafraum brachten aber noch keinen Erfolg. In der 48. Min. war es Arganese, der überlegt zu Miljic passte, dessen Schuss aus der Drehung in der unteren Torecke landete. Zwei Zeigerumdrehungen später hiess es nur noch 1:2 durch Scheidegger, der einen Flankenball spektakulär unter die Latte einköpfte. Amriswil drückte mächtig und es folgte ein weiterer Aluminium-treffer durch Krasniqi. Erst der aufgerückte und goldrichtig stehende Niklaus traf in der 73. Min. zum beruhigenden 1:3 aus kurzer Distanz. Ein toller Freistoss von Krasniqi wurde noch abgelenkt und der Ball flog unhaltbar unter die Latte ins Netz zum verdienten 1:4 Auswärtssieg. In der Schlussviertelstunde brachte Trainer Schenk noch 3 Junioren auf den Platz, die sich sofort offensiv gut in Szene setzten.

 

Telegramm: Meisterschaft 2. Liga Regional

Sportplatz Bleiche, Steinach

Schiedsrichter G. Kammerer, SRA D. Fürer / S. Odiase

 

FC Steinach - FC Amriswil  1 : 4  (0:1)

 

FC Steinach: Alder, Brunner, Germann, Scherrer,

Schwendener (83. Tschus), Klingenstein, Signer (75. Tobler),

Gätzi (84. Saxer), Lennon, Scheidegger, Gebhardt.

 

FC Amriswil: Mirseloski, Mandelli, Kreis, Niklaus, Züllig (70. Stern),

Perez, Miljic (87. Tekleab), Germann, Arganese (83. Lopes),

Moser, Krasniqi.