FC Amriswil unterliegt knapp gegen den FC Herisau

12.06.2017 Von: Ernst Zaugg

Zum Saisonabschluss spielten beide Mannschaften nochmals voll auf Sieg, den sich das Heimteam mit grossem Kampf sicherte.

Kaum lief das Spiel, stand es bereits 1:0 für die Gastgeber. Bei einem Cornerball stand Keller am hinteren Pfosten goldrichtig und schoss ein. Der FC Amriswil, mit knappem Aufgebot, zeigte viel Kampfgeist, blieb aber zu oft an der Herisauer Hintermannschaft und am guten Torwart Grubenmann hängen. Im Mittelfeld gewann der junge Stern ein Duell und passte zu Perez, der den Ball für Moser auflegte, aber dessen Flachschuss angelte sich der Keeper. Zwei gute Kopfbälle von Schoch und Germann konnte der Torwart blitzschnell an die Latte lenken. Der FC Herisau blieb gefährlich. Ein Abschluss von Keller aus kurzer Distanz ging knapp am Tor vorbei und bei einer Doppelchance musste Mirseloski hellwach sein.

Ein erster Eckball von Germann nach der Pause köpfte Perez herrlich zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Mit toller Reaktion startete Contartese auf eine Steinvorlage, doch der freiliegende Ball erreichte der Torhüter um Zentimeter früher. Bei einem Foulspiel an der Amriswiler Strafraumgrenze kam es zum Penalty, den Schmid souverän zum 2:1 versenkte. Schoch zirkelte einen grandiosen Freistoss über die Verteidigung, wo Kreis am schnellsten schaltete und den Ball per Kopf unter die Latte lenkte, doch Grubenmann wehrte mit der Faust ab. Auch ein prima Pass von Mandelli in die Spitze und ein satter Torschuss von Perez brachten keine Resultatänderung mehr.

Sportplatz Kreckel Herisau

 

FC Herisau - FC Amriswil  2 : 1  (1:0)

 

FC Amriswil: Mirseloski, Perez, Kreis, Mandelli, Niklaus,  

Lopes, Germann, Schoch (78. A. Smajovik), Stern, Moser,

Contartese.

 

Tore: 4. Min. Keller 1:0, 51. Perez 1:1, 63. Schmid 2:1 (Pen.)