Seuzach zu stark für den FC Amriswil

09.09.2019 Von: Ernst Zaugg

Der FCA gab kämpferisch sein Bestes, konnte aber in der 2. Halbzeit nicht ganz dagegen halten.

Der FC Seuzach war klar besser und verdiente sich die drei Punkte allemal. Bis zur Pause führte der FCA zwar mit 1:0 durch ein Tor von Moser.

Die Absenzen der Oberthurgauer wogen diesmal schwer. Vor allem Eggmann in der Mitte vorne fehlte mit seiner Präsenz. Zudem war das Mittelfeld von Seuzach sehr gut aufgestellt. Trainer Schenk erkannte dies rasch und verlangte schnelleres Aufrücken bei Angriffen. Dies war fast nicht möglich, da die Platzherren grossen Druck ausübten. Ein Fernschuss von Auer strich am Tor vorbei und Mirseloski musste sich darnach sehr lang machen, den Ball um den Pfosten zu drehen. Kreis und Züllig konnten mit guten Kopfabwehren Entlastung schaffen. Mandelli war zur Stelle, als ein Ball frei im Fünfer lag und bugsierte das Leder ins Toraus. Bärlocher, der es liebt, aus der Tiefe zu kommen, traf mit seinen Weitschüssen das Tor nicht. Als Moser auf die Seite auswich und flach ins Zentrum spielte, war kein Center da. Fast aus dem Nichts gelang Moser das Führungstor. Züllig versuchte es mit einem hohen Zuspiel über die Mitte die Stürmer zu lancieren. Prompt kam Fabio Moser an den Ball und nutzte seine Chance kurz vor Halbzeit zum überraschenden 0:1.

Nach dem Tee gelang Seuzach der Ausgleich durch Türkmen, der eine Flanke von Schalcher gekonnt einköpfte. Ein scharfer Distanzschuss von Kryeziu zischte Zentimeter über Seuzachs Gehäuse. Dann stellte sich der eingewechselte Celebi mit seiner Granate übers Lattenkreuz vor und Minuten später gelang Celebi das 2:1 nach einem tollen Zuspiel durch die Mitte. Noch lag ein Punkt für den FCA drin. Kreis, der grossartig kämpfte, stürmte vorne mit, doch beim Rückwärtssprinten holte er sich eine zweite gelbe Karte ab und musste vom Platz.

Der ebenfalls eingewechselte, leichtfüssige Dekhili, legte noch das schön herausgespielte 3:1 für Kradolfer auf, womit die Partie gelaufen war.

 

 

Sportanlage Rolli Seuzach / 180 Zuschauer

SR A. Tschopp, SRA A. Kqira, A. Sooriyakumar

 

FC Seuzach – FC Amriswil  3 : 1  (0:1)

 

FC Seuzach: Miglicaccio, Tavares, Hasani, Di Nucci (46. Celebi),

Vögeli, Lamanna, Schalcher (87. Dekhili), Kradolfer,

Schiendorfer, Türkmen (90. Düring), Auer (89. Sipkar)

 

FC Amriswil: Mirseloski, Mandelli, Kreis, Züllig,  

Stern (65. Al Naemi), Lela, Krasniqi, Kryesiu,

Arganese (76. Lämmler), Bärlocher, Moser (90. Oswald).

 

Bemerkungen: FC Amriswil ohne Niklaus, Perez, Germann

und Eggmann.

Verwarnungen an Kryeziu, Kreis, gelb/rot für Kreis.

Tore: 37. Min. Moser 0:1, 50. Türkmen 1:1, 75. Celebi 2:1,

89. Kradolfer 3:1.