Heimsieg für den FC Amriswil im letzten Saisonspiel

17.06.2019 Von: Ernst Zaugg

Mit einem glücklichen, aber verdienten Erfolg hievt sich der FCA auf den hervorragenden 7. Tabellenplatz. Die Nachspielzeit brachte nochmals einige Brisanz.

Das Heimteam lief nebst dem bereits arrivierten erfolgreichen Stürmer Fabio Moser mit den vier weiteren Nachwuchsspielern Stadler, Hasani, Stern und Oswald in der Startelf auf. Die jungen Spieler belohnten Trainer  Christoph Schenk mit beherzten Auftritten. Der FCA war in der ersten Halbzeit das klar bessere Team. In der 18. Min. setzte sich Moser im Zentrum  gegen 3 Gegenspieler durch und konnte den freistehenden Stern einsetzen, der erfolgreich zum 1:0 abschloss. Dann hatte der sich immer wieder geschickt freilaufende Stern fast zuviel Zeit und verspasste seinen Doppelpack, als er am weiten Pfosten vorbeischoss. In 38. Min. wurde Moser im Strafraum gelegt, doch Krasniqi scheiterte mit seinem Penalty am aufmerksamen Hüter Migliaccio. Colin Stern hatte dann noch eine Grosschance, als er den Ball mit frecher Direktabnahme scharf am Lattenkreuz vorbei knallte. Das wäre ein spektakulärer Treffer gewesen.

Nach dem Tee versteckte sich dann der FC Seuzach nicht mehr und setzte einige gekonnte Nadelstiche und zeigte gute Kombinationen. Vorallem der aufmerksame, agile Kreis musste oft klären. Mit einem schwungvollen Vorstoss über links von Moser, der den Ball zurücklegte, kam Eggmann zu einer Chance. Auch ein Angriff über Miljic zu Lämmler, der den in Stellung gelaufenen  Eggmann bediente, brachte grosse Torgefahr, doch die Kugel schrammte am Pfosten vorbei.

Die längere Nachspielzeit, verursacht durch eine Verletzung an Goali Stadler, brachte nochmals Chancen im Minutentakt. Kradolfer, mit seinem Treffer aus kurzer Distanz, sorgte für den Ausgleich in der 91. Minute. Gleich anschliessend hatte Auer den Führungstreffer der Gäste auf dem Fuss, doch Stadler reagierte grossartig. Für den FCA hatte Miljic gleich zwei Tormöglichkeiten. Es brauchte dann die Kopfballkunst von Eggmann, der in der 94. Min. den umjubelten Siegtreffer für das Heimteam realisierte. Das war noch das Sahnehäuptchen für die gelungene Rückrunde. Der FCA darf wirklich auf den 7. Schlussrang und der gezeigten Spielfreude der Mannschaft stolz sei.

 

 

Sportplatz Tellenfeld Amriswil / 180 Zuschauer

SR C. Miehle / SRA B. Zesinger, A. Pulaj

 

FC Amriswil – FC Seuzach   2 : 1  (1:0)

 

FC Amriswil: Stadler, Perez, Kreis, Niklaus, Krasniqi,

Hasani (46. Eggmann), Germann, Bärlocher (66. Miljic),

Stern, Moser (66. Lämmler), Oswald (88. Kryeziu).

 

FC Seuzach: Migliaccio, Di Nucci, Dietz (68. Lötscher),

Müller, Ullmann, Kumbesa, Kradolfer, Gröbli (64. Honegger),

Banao, Auer.

 

Bemerkungen: FC Amriswil ohne Mandelli (Nasenbeinbruch),

38. Min. Migliaccio hält Penalty von Krasniqi.

Tore: 18. Min. Stern 1:0,  91. Kradolfer 1:1, 94. Eggmann 2:1.