Der FC Amriswil führt bei Spielabruch wegen Schnee mit 0:4 in Bazenheid

07.05.2019 Von: Ernst Zaugg

Die drei verdienten Punkte lassen noch auf sich warten. Wenigstens die schönen Tore von Kreis, Eggmann 2-mal und Moser konnten bejubelt werden.

Der vorgepreschte Innenverteidiger Kreis erkämpfte bei einem Corner den Ball und traf nach 14 Minuten zum 0:1 für die Oberthurgauer. Ansonsten hatten die zwar etwas ersatzgeschwächten Platzherren mehr Ballbesitz, aber wenig gute Torchancen, weil auch das Amriswiler Mittelfeld viel Defensivarbeit leistete. Bei einer Eckballdoublette musste allerdings Mirseloski zweimal eingreifen. Für einmal hatte Eggmann eine Chance und nutzte diese gleich zum 0:2.

In der Pause wechselte der Regenguss in starkes Schneegestöber. Nach Wiederbeginn musste Keeper Bernet rasch zweimal hinter sich greifen. Moser und Eggmann zeigten die Leichtigkeit des Torschiessens. Fabio Moser wurde von der linken Seite bedient und schoss grossartig und direkt in die Torecke. Silvan Eggmann machte es ihm innert Minuten gleich und liess dem Goali beim 0:4 keine Chance.

Nach etwas über einer Stunde musste der Schiedsrichter die Partie wegen starken Schneefalls abbrechen. Darnach war vorallem der Grillmeister beim Clubhaus gefragt.

 

 

Sportplatz Ifang Bazenheid

SR D. Grolimund, SRA V. Hartmann, H. Kayikcilar

 

FC Bazenheid – FC Amriswil  0 : 4  (0:2)   Abbruch nach 63 Min. wegen Schneefall

 

FC Bazenheid: Bernet, Lopes, Früh, Sekkour, Kuhn,

W. Musaj, Jungblut, E. Musaj, Gebert, Düring, Anic.

 

FC Amriswil: Mirseloski, Mandelli, Kreis, Niklaus, Perez, Krasniqi,

Bärlocher (60. Züllig), Lämmler, Germann, Eggmann, Moser.

 

Tore: 14. Min. Kreis 0:1, 38. Eggmann 0:2, 51. Moser 0:3,

55. Eggmann 0:4.