Glücklicher Sieg für den FC Amriswil in Wängi

26.10.2015 Von: Ernst Zaugg

Der Tabellenletzte Wängi spielte auf Augenhöhe mit dem FC Amriswil. Der klebrige Rasen war schwer bespielbar, trotzdem bemühten sich beide Teams kreative Aktionen zu zeigen. Den Siegtreffer erzielte Contartese in der 83. Min.

Nach einem Foulspiel im Amriswiler Strafraum versenkte Teixeira den fälligen Penalty zur frühen Führung der Gastgeber. Kurz darauf zeigte der FCA einen tollen Spielzug über die rechte Seite und Schoch verwertete in der Mitte das Zuspiel locker. Das Tor fand aber wegen einer Offsideposition keine Anerkennung. Doch dann glich Beck aus kurzer Distanz zum 1:1 aus. Er verwertete blitzschnell einen Abpraller nach einem Kopfball von Miljic. Wängi kombinierte sich bis an den gegnerischen Strafraum, ehe Züllig vor dem anstürmenden Rauber befreien konnte. Eine halbe Stunde war gespielt, als Schoch sich auf der rechten Seite gegen einen Verteidiger durchsetzte und Beck lancierte, der einen Corner herausholte. Der Eckball landete beim aufgerückten Niklaus, der direkt abzog und das Tor nur knapp verpasste.
Kurz nach der Pause gelang dem FCA ein wunderbarer Spielzug. Miljic deckte den Ball gut ab, liess auf engem Raum zwei Gegner stehen, passte zu Arifagic und dessen präzise Herein-gabe übernahm Schoch direkt, traf aber nicht wunschgemäss. Aehnlich erging es auch Arifagic und Niklaus, die beide wuchtig aus der zweiten Reihe abdrückten, das Gehäuse jedoch nicht trafen. Die agilen Platzherren liessen aber nicht locker und holten immer wieder Freistösse heraus, welche Bommer gefährlich vors Tor brachte. Nach einer Flanke von Spiegel nahm Arifagic mit einer frechen Aktion den Ball halbhoch direkt, wobei der Ball äusserst knapp am hinteren Pfosten vorbeischrammte. Ein Linksschuss von Bommer klärte Mirseloski per Faust und ein weiterer Drehschuss entschärfte Kreis mit dem Kopf.
Entscheidung in der 83. Minute durch Contartese. Niklaus spielte einen weiten Ball wuchtig auf die rechte Seite, wo sofort zur Mitte in den Strafraum gepasst wurde und Contartese stand goldrichtig und traf zum 1:2 für den FC Amriswil. Der Jubel war beim Torschützen und der ganzen Mannschaft gross.

Stadion Grosswis, Wängi / 180 Zuschauer

FC Wängi – FC Amriswil 1 : 2 (1:1)

FC Wängi: Meiler, Ramada, Votta, S. Sandmeier, Böhi,
Kutlu, Burgermeister, Teixeira, Bommer, Gantenbein (81. Panic),
Rauber.

FC Amriswil: Mirseloski, Züllig, Kreis, Niklaus,
Kryesiu, Vasic, Mangold (46. Arifagic), Spiegel, Miljic,
Schoch (89. Wollfart), Beck (75. Contartese).

Tore: 13. Teixeira 1:0 Pen., 23. Beck 1:1, 83. Contartese 1:2.

Bemerkungen: FC Amriswil ohne Macedo (verletzt)
17. Tor von Schoch wegen Offside aberkannt.