FC Amriswil ohne fortune bei der AS Calcio Kreuzlingen

10.10.2016

Zwei gute 2. Liga-Teams schenkten sich bis zum Schlusspfiff gar nichts und kämpften um die 3 Punkte mit dem glücklichen Ende für das Heimteam.

 

Anstelle des nicht einsetzbaren Mirseloski hütete der Junior, Mergin Asipi, das Amriswiler Tor und machte seine Sache sehr gut. Trotz der Unterstützung der soliden Abwehr gab es viel Arbeit für den jungen Torwart gegen den angriffigen AS Calcio.

Ein erster Foulfreistoss von Germann wurde vom Goali festgehalten und Kirs satter Schuss schrammte am Tor vorbei. Ein langer Ball in die Spitze konnte Asipi ausserhalb des

Strafraums unterbinden und Mandelli klärte endgültig. Ein weiterer Angriff über rechts musste Niklaus mit guter Intervention stoppen. Der prächtige Kopfball von Pajaziti nach einem toll hereingegebenem Corner von Fall ging neben den Pfosten. Mit viel Speed holte sich Kreis vom gegnerischen Linksverteidiger den Ball, verpasste dann aber die günstigste Abspielgelegenheit zur Mitte. Sprengers gekonnter Kopfball nach Flanke von Kryeziu wurde in Corner abgelenkt. Auch ein schneller Angriff über links mit Doppelpass zwischen Moser und Kryeziu brachte nur einen Corner als Ertrag. Den wuchtigen Kopfball von Sprenger in die Torecke nach Freistoss von Germann lenkte der Torwart reflexartig ab. Doch dann stand es plötzlich 0:1 für den FC Amriswil durch Saliji, der einen Abpraller im Strafraum verwertete.

 

Kurz nach Wiederbeginn setzte sich Saliji an der Strafraumgrenze schön durch und hatte beste Abschlussposition, zog noch ein Dribbling vor und schon machte der gute Torhüter den Einschusswinkel zu. Kaum zwei Minuten danach stand Saliji völlig frei am Strafraum, aber diesmal blieb er am kaputten Rasen hängen und die zweite Riesenchance war dahin, was sich bitter rächen sollte.

Jetzt waren die Platzherren aufgewacht, spielten sich durch die Mitte durch und Omerbegovic schloss ab. Doch das Tor zählte nicht, da der Schütze knapp im Offside stand. Calcio warf alles in die Offensive. Eine weite Flanke von rechts landete auf der linken Strafraumgrenze und Zecchinel traf direkt mit einem herrlichen Volleyschuss in die hintere Ecke unhaltbar zum 1:1. Keine 5 Minuten später war der agile Kir auf der linken Seite unterwegs und schloss mit einem kernigen Flachschuss ab und traf zum 2:1 Führungstreffer.

Kreis und Germann machten aus dem Mittelfeld Dampf und versuchten die Partie nochmals zu kehren. Ein Schuss aus der Drehung von Sprenger und ein kräftiger Kopfball von Kryeziu parierte der Torwart bravourös. Niklaus setzte Züllig ein, der an der Seite durchlief und zur Mitte flankte, doch der Ball wurde weggedroschen. Nach einem vermeintlichen Foul im Strafraum der AS Calcio forderten die Amriswiler vehement einen Strafstoss, aber der Spiel-leiter sah es anders. Bei einem Konter der Kreuzlinger in der Schlussminute landete der Ball nach einer zwar missglückten Hereingabe noch auf der Latte. So blieb es bei der 2:1 Nieder-lage des FCA und Calcio konnte wie meistens auf dem Döbeli(acker) 3 Punkte ernten.

 

Sportplatz Döbeli Kreuzlingen

Sr: St. Scherrer

 

AS Calcio Kreuzlingen - FC Amriswil  2 : 1  (0:1)

 

AS Calcio: Schattner, Rilak, Mangold, Kir, Bilir,  

Pajaziti A., Boudhar, Emini, Fall A., Zecchinel

(85. Vasic), Omerbegovic (75. Ahmedi).

 

FC Amriswil: Asipi, Züllig, Mandelli, Niklaus,

Mangold (46. Affentranger), Kryeziu, Kreis, Germann

Saliji (68. Brülisauer), Sprenger (76. Beck), Moser.

 

Tore: 43. Saliji 0:1, 60. Zecchinel 1:1, 65. Kir 2:1.

Bemerkungen: FC Amriswil ohne Mirseloski (krank),

Schnegg (Ausland), Juchli (Daumenbruch),

AS Calcio ohne Bouadoud.