FC Amriswil mit glücklichem Sieg gegen Herisau

07.11.2016 Von: Ernst Zaugg

Dank eines Treffers von Contartese in der Schlussphase beendet der FC Amriswil die Vorrunde auf dem 3. Tabellenrang.

Nach einem schönen Treffer von Pozhari lag der FC Amriswil in der 13. Min. mit 0:1 in Rückstand. Der Herisauer Angreifer konnte sich den Ball im Strafraum in aller Ruhe präparieren und aus 12m flach einschiessen. Dann wurde Schoch steil schön eingesetzt, doch Stadler war aufmerksam. Nach einem schnellen Vorstoss über links legte Affentranger zurück in die Mitte, wo Juchli direkt mit sattem Abschluss zum Ausgleich traf. Eine gut angetragene Kombination der Herisauer mit einer Flanke von Schoch vors Tor holte Stadler spektakulär mit Hechtsprung vor dem anstürmenden Puopolo herunter.

Nachdem längere Zeit die Abwehrreihen auf beiden Seiten das Geschehen auf der seifigen Unterlage beherrschten, starteten die Amriswiler eine vielversprechende Kombination über Juchli, Germann zu Sprenger, der hinter die Abwehrreihe flankte, wo der Ball im Zentrum nicht wunschgemäss übernommen werden konnte. Die grösseren Chancen besass aber der FC Herisau. Ein Thaqi-Abschluss flog knapp über die Querlatte und nach einer Vorlage von Schoch in die Mitte lag der Ball frei. Der harte Schuss landete aber neben dem Pfosten. Den nächsten sehr guten Torschluss von S. Looser entschärfte Stadler mit tollem Reflex.

Entscheidung durch Contartese

Die Schlussphase gehörte dann den Platzherren. Nach einem Ballgewinn auf der Seite legte Germann den Ball zur Mitte, wo Contartese goldrichtig stand und routiniert in der 86. Min. zum 2:1 traf. Es hätte noch besser kommen können. Eine wunderbare Vorlage von Brülisauer fand den Weg zu Contartese, der den Ball aus 10m nicht wunschgemäss traf und die Kugel übers Gehäuse schaufelte. Dennoch, der FC Herisau bot dem Heimteam Paroli und hat mehr Potenzional, als der Tabellenstand aufzeigt.

 

Sportplatz Tellenfeld Amriswil /  100 Zuschauer

SR S. Keskin / SRA P. Huber, M. Blazevic.

 

FC Amriswil – FC Herisau   2 : 1  (1:1)

 

FC Amriswil: Stadler, Kreis, Mandelli, Niklaus,

Affentranger, Kryeziu, Germann, Juchli, Moser  

(46. Contartese), Sprenger (77. Brülisauer), Saliji (46. Beck).  

 

FC Herisau: Rüesch, Kurzbauer, Keller, Wieland,

S. Looser, D. Looser, Pozhari, Schoch (58. Müller),

Nesci, Thaqi (80. Muratovic), Puopolo.

 

Tore: 13. Pozhari 0:1, 20. Juchli 1:1, 86. Contartese 2:1.

Bemerkungen: Amriswil ohne Mirseloski, Asipi, Schnegg.  

FCA erstmals mit Pascal Stadler von den Jun-A im Tor.