FC Amriswil - FC Oerlikon/Polizei 2:2 (1:1)

23.05.2017 Von: Andreas Schmid

Spannendes Spiel endet Remis der FCA-Frauen 1. Liga

 

Mit dem FC Oerlikon/Polizei gastierte das zweitbeste Rückrunden-Team auf dem Tellenfeld. Und es wurde das erwartet schwere Heimspiel für den FCA. Zweimal konnte der Gast aus Zürich einen Rückstand aufholen und entführte einen Punkt aus Amriswil.

Nach dem kräfteraubenden Mittwoch-Spiel in Gossau starteten die FCA Frauen gut ins Spiel. Nach 18 Minuten gelang Laura Geering im zweiten Anlauf den bis dahin verdienten Führungstreffer. In der Folge verpasste der Leader nachzulegen. Kurz vor der Pause lag dann der Ball nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr im Tor von Fabienne Oertle.

Auch in der zweiten Halbzeit legte der FCA vor. Elf Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als Laura Geering alleine aufs Tor des FC OP zog. Sie umspielte die Torhüterin zum 2:1. Nur zehn Minuten danach fiel der erneute Ausgleich durch die Zürcherinnen. Dem FCA war zunehmend die Müdigkeit anzusehen. Der Gegner wirkte spritziger. Den Matchball hatte dann nochmals Laura Geering in der Schlussminute auf dem Fuss. Doch die starke Gäste-Hüterin wehrte den gut getretenen Freistoss aus 18 Metern ab.

So wahrte der FCA die Ungeschlagenheit auf dem Tellenfeld und geht mit fünf Punkten Vorsprung als Leader in die letzten drei Saisonspiele.

FCA: Oertle; Affentranger, Engeler, Petti, Gibasova A.; Crudo, Gurtner, Gibasova V., Demircan (Siebeneichner); Germann (Hungerbühler), Geering

Tore: 18. Geering 1:0, 45. FC OP 1:1, 56. Geering 2:1, 66. FC OP 2:2