FC Amriswil baut Tabellenführung aus

08.04.2013 Von: Gabriel Macedo

Weil am Vortag die beiden Verfolger Punkte liegen gelassen haben, wussten alle Akteure an diesem Sonntagvormittag was ein Sieg vom FC Amriswil bedeuten würde. In einem ansprechenden Spiel überzeugten beide Mannschaften, konnten in den ersten 45 Minuten aber kein Profit daraus ziehen. Nach dem Führungstor der Wiler kurz nach der Halbzeit drehte der FC Amriswil die Partie mit einem lupenreinen Hattrick von Stürmer Santabarbara.

Die Ausgangslage war klar, mit einem Sieg über den FC Wil, könnte der FC Amriswil die Tabellenführung auf 5 Punkte ausbauen. Gleich nach Spielanpfiff war die Motivation und Bereitschaft für seinen Mitspieler zu laufen erkennbar. Wil hatte kein Luft und konnte dadurch nur bedingt die spielerische Stärke aufblitzen lassen. Sprenger konnte nach wenigen Minuten eine erste Grosschance verzeichnen, sein Schuss landete aber neben dem Tor. Auf der anderen Seite wurde Wil immer stärker und kam so kurz vor der Pause zu einer gefährlichen Szene, der Schuss aus 11 Metern landete aber hinter dem Ballfänger. Es war erkennbar, dass beide Mannschaften eine gute Vorbereitung hinter sich hatten und ein Tempo an den Tag legten, das wohl nur wenige Mannschaften in dieser Gruppen gehen könnten. Es war eine gute 1. Halbzeit, gegen den Schluss mit leichten Vorteilen für den Gastgeber.

Genauso engagiert starteten die beiden Teams in den zweiten Durchlauf. Amriswil kam besser aus den Kabinen und verzeichnete in den Startminuten gleich zwei gute Torszenen. Horvath verpasste mit seinem Schuss aus 16 Metern die Führung und auch Sprenger hätte den Ball wohl lieber flach in die Ecke geschoben, sein satter Schuss aus 10 Metern ging übers Gehäuse. Auf der anderen Seite ging der FC Wil nach einem Aufbaufehler und einem schön und vor allem schnell vorgetragenen Konter 1:0 in Führung. Der Tabellenführer reagierte aber richtig und legte nochmals einen Gang zu. Nur 10 Minuten später vollendete Santabarbara dann ein genaues Zuspiel von Maiorana mit einem überlegten Schuss in die Torecke zum Ausgleich. Mit dem eingewechselten Popp hatte Trainer Sager ein goldenes Händchen bewiesen. Popp tankte sich 12 Minuten vor Schluss durch die linke Seite, seine Hereingabe nutzte Santabarbara zur Führung aus. Und kurz vor dem Schlusspfiff wurde Santabarbara im Wiler Strafraum regelwidrig gestoppt, den Elfemter verwandelte der gefoulte gleich selbst und konnte damit einen lupenreinen Hattrick feiern. Alles in allem geht der Sieg in Ordnung, Amriswil zeigte sich von einer starken Seite und unterstrich die Aufstiegsambitionen. Wil überzeugte durch ein gutes Passspiel, fand in der Defensive von Amriswil aber seinen Meister.

Damit ist die Tabellenführung ausgebaut. Der FC Amriswil steht mit 5 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, am kommenden Samstag fängt das Spiel aber wieder bei 0:0 an und wird den Amriswilern wiederum eine Top-Leistung abverlangen. Gegner wird der FC Abtwil-Engelburg sein. Das erste Heim-Rückrundenspiel der Saison wird um 16.30 Uhr auf dem Sportplatz Tellenfeld angepfiffen.

Spieltelegramm
FC Wil 1:1 – FC Amriswil 1:3 (0:0)
55. FC Wil (1:0), 65. Santabarbara (1:1), 78. Santabarbara (1:2), 90. Santabarbara (1:3)

FC Amriswil: Mirseloski, Lang, D. Senn, Niklaus, L. Senn, Horvath (73. Popp), Maiorana, Maag, G. Macedo (69. Contartese), Sprenger (90. Milijc), Santabarbara

Bemerkungen: Nicht eingesetzt: T. Macedo, Zaimi; beim FCA fehlten Egger, Schoop und Zanetti (beide verletzt), Kreis (gesperrt) und Pedron und Ventrici (beide B-Junioreneinsätze)